Startseite

14.05.2018

Markus Oeschger schießt die SG zurück in die Kreisliga A

Am Sonntag hatte die „Erste“ den Tabellendritten aus Eschbach zu Gast. Mit einem Sieg wäre die vorzeitige Meisterschaft für die Elf von Trainer Tegethoff perfekt gewesen.
Auch aufgrund der etwas angespannten Personalsituation sollte das aber kein Selbstläufer werden. Die SG startete gut, musste aber bereits früh Torwart Julian Merz ersetzen. Für ihn rückte Allrounder Kevin Lützelschwab zwischen die Pfosten. Die Chancen für die SG häuften sich mit zunehmender Spieldauer. Leider traf mit Ingo Schlageter der Torjäger vom Dienst der letzten Wochen nur den Pfosten und bei weiteren guten Möglichkeiten reagierte der Eschbacher Schlussmann stark. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte aber dann doch noch gejubelt werden. Einen Schlageter-Eckball wuchtete Markus Oeschger per Kopf zur mittlerweile hochverdienten Pausenführung in die Maschen.
Im zweiten Durchgang liess man dann leider etwas nach, was prompt mit dem Ausgleichstreffer der Gäste bestraft wurde. Es sah dann lange Zeit so aus, als müssten die Aufstiegsfeierlichkeiten verschoben werden, denn die Gäste aus Eschbach schienen dem Siegtreffer zwischenzeitlich sogar näher als unser Team. Es folgte aber eine Geschichte die nur der Fussball schreiben kann, als Trainer Tegethoff in der 81. Minute den 18-jährigen A-Jugendspieler Christian Wollmann, der wegen der aktuellen Personalnot erstmals überhaupt im Aktiv-Kader stand, einwechselte und damit einen Glücksgriff landen sollte. In mehreren Aktionen liess er sein Potenzial aufblitzen und zum Höhepunkt bediente er fünf Minuten vor dem Ende mit einem perfekten Zuspiel Markus Oeschger, der mit seinem zweiten Treffer die Feierlichkeiten einläuten konnte.
Bilder vom Spiel sind hier zu finden.


08.05.2018

F-Jugend im Einsatz beim FC Bergalingen

45fd4362-4753-4fb9-9bde-bd18a94968cfce367cf2-8607-4e0d-b016-5194fe11e8c3



07.05.2018

Frauen: Ein Sieg mit wenig Aufwand

Dass man die Mannschaft vom Schluchsee nicht unterschätzen darf, das zeigte uns die erste Halbzeit. Zwar nahmen wir gleich von Beginn weg das Zepter in die Hand, doch die Mettenbergerinnen taten alles um sich nicht kampflos „abschiessen“ zu lassen. Mit viel Aufwand verteidigten sie ihr Gehäuse und versuchten uns mit gelegentlichen Kontern, immer wieder über die agile Chrisi Gross gespielt, zu ärgern. So dauerte es bis zur 23zigsten Minute bis wir endlich Grund zum Torjubel hatten – Nadine Feger wurde steil geschickt und niemand konnte sie daran hindern für uns zum 1:0 einzunetzen. Keine zwei Minuten später ein erneuter Konter von uns , den vor das Tor gespielte Querpass konnte die Mettenberger Abwehrspielerin nur noch ins eigene Tor befördern – besser hätten wir es auch nicht machen können. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit wirkten wir dann zielstrebiger und setzten die Gegnerinnen in ihrer Hälfte fest. Immer wieder boten sich Möglichkeiten für uns die leider etwas unkonzentriert vergeben wurden. In der 59 Minute dann eine sehenswerte Spielkombination an deren Ende Sarah Ostertag ihren Treffer des Tages für uns zum 3:0 markierte. Unsere Offensive hatte nun ihre beste Phase, immer wieder angetrieben durch die unermüdlich rackernde Anna Butowski, ergaben sich aussichtsreiche Möglichkeiten. Eine davon dann in der 69 Minute, als wiederum mit einer sehr schönen Spielkombination Valeria Montalbano in Szene gesetzt wurde und sie den Ball cool zum 4:0 für uns im Gehäuse versenkte. Nun schienen die Mettenbergerinnen etwas zu resignieren, die Kräfte schwanden und die Temperaturen auf dem Schluchseer Kunstrasenplatz zeerten an den Kräften. In der 73 Minute, nach einer Ecke für uns, Gedränge im und vor dem gegnerischen Straufraum – Fida Rudigier fasste sich ein Herz und zog entschlossen ab – mit ihrem sehenswerten Schlenzer stellte sie den 5:0 Endstand her.
Für uns war es ein weiterer wichtiger Sieg um sich im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen. Nun gilt es am kommenden Wochenende unsere kleine Serie weiter fortzusetzen.

weiter Bilder Südkurier

„Erste“ nach 1:0 Derbysieg in Murg fast am Ziel

Nur drei Tage nach dem souveränen Sieg in Rotzel stand für das Team von Trainer Dirk Tegethoff bereits das nächste Derby auf dem Programm. Mit der gut aufgestellten Murger Reserve wartete allerdings ein deutlich schwererer Brocken. In einem anfangs hektischen Spiel war die SG leicht überlegen und nach starkem Pass von Markus Oeschger erzielte Ingo Schlageter mit einem platzierten Flachschuss das 1:0.  In der Folge boten sich einige gute Möglichkeiten weitere Treffer nachzulegen. Leider vergab man entweder kläglich, oder der glänzend aufgelegte Murger Schlussmann vereitelte mit einer Glanzparade die Grosschance. So musste bis zum Schluss um die drei Punkte gezittert werden, wenngleich die Hintermannschaft um Tim Sutter und Thorsten Schulz einmal mehr einen starken Eindruck hinterliess.
Mit dem Derbysieg und der gleichzeitigen Niederlage des SV Unteralpfen hat die „Erste“ bei noch vier ausstehenden Spielen nun 11 Punkte Vorsprung.
Leider nicht ganz so erfolgreich läuft es momentan bei den anderen beiden Teams. Die „Zweite“ sucht im Jahr 2018 weiterhin nach ihrer Form und verlor ihr Spiel bei der Reserve des FC Bergalingen mit 3:1. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Niklas Stöcklin.
Die „Dritte“ hatte am Samstag den SV Schwörstadt II zu Gast. Bis auf acht Minuten, in denen die Gäste gleich viermal trafen, spielte man eigentlich nicht schlecht. Da man jedoch keinen eigenen Treffer erzielen konnte, war der Sieg der Gäste kaum gefährdet. So endete das Spiel auch mit 0:4.


24.03.2018

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Am verangenen Donnerstag, fand im Sportheim die Mitgliederversammlung des Fördervereins Sportverein Niederhof statt.

Bericht Südkurier


17.02.2018

Sven Rapp wird neuer Trainer unserer Frauenmannschaft

Unsere Frauenmannschaft ist bei der Trainersuche fündig geworden.
Stefan_Rapp
Ab Juli übernimmt Sven Rapp das Team.

26.01.2018

SG und Trainer-Team verlängern Zusammenarbeit

trainer-team-verlaengerung2018

Die Verantwortlichen der beiden SG-Vereine freuen sich über die vorzeitige Zusage des aktuellen Trainergespanns der 1. Mannschaft – Dirk Tegethoff und Dominik Thiel – das Team auch in der Saison 2018/19 betreuen zu wollen. Somit geht die hervorragende Zusammenarbeit ins dritte Jahr und gilt unabhängig von der Spielklasse.