Startseite

„Erste“ gewinnt 6:2 gegen Buch – „Zweite“ mit Auswärtssieg

Marvin Lauber krönte seine starke Vorstellung mit seinem ersten Saisontreffer
Die „Erste“ hatte am Sonntagmittag den punktgleichen SV Buch II zu Gast. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte Torjäger Roman Kubacki unser Team nach einer halben Stunde in Führung bringen. 10 Minuten später nutzte der ausnahmsweise in der Offensive aufgestellte Konstantin Schlipphack einen Abstimmungsfehler in der Bucher Hintermannschaft zum 2:0 und gleichzeitigen Pausenstand.
Unmittelbar nach Wiederanpfiff konnte Marvin Lauber nach einen Freistoss von Niklas Geiss mit einem herrlichen Kopfball auf 3:0 erhöhen. Als dann wenig später Roman Kubacki mit seinem 9. Saisontreffer das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe schrauben konnte, schien die Partie gelaufen zu sein. Leider stellte unser Team in der Folge das Spielen etwas ein, was die unermüdlich kämpfenden Gäste prompt für einen Doppelschlag zu nutzen wussten. So stand es 20 Minuten vor dem Ende 4:2 und es musste doch nochmal etwas gezittert werden. Kurz vor Schluss machten Konstantin Schlipphack mit seinem zweiten Treffer und Christian Keller mit dem Tor zum 6:2 den Heimsieg aber endgültig perfekt.
Bilder vom Spiel gibts hier

Am Samstagabend spielte die Reserve in Häusern gegen die SG Höchenschwand-Häusern II. Die Vorzeichen standen nicht sonderlich gut. Dünner Kader, auswärts beim Tabellenzweiten – das Team von Tobi Butowski und Tobi Ruf liess sich davon aber nicht beirren und führte zur Pause nach einem Treffer von Florian Baumgartner mit 1:0. In den zweiten 45 Minuten galt es dann nur noch den Sieg über die Zeit zu bringen, was Dank einem gut aufgelegten Dominique Raufer zwischen den Pfosten auch gelang. Somit war der erste Auswärtssieg der Saison perfekt.

Die „Dritte“ hatte am Sonntagmorgen die Reserve der Spvgg Wehr zu Gast. Nach gutem Beginn lag man nach zwei dicken Abwehrschnitzern plötzlich mit 2:0 in Rückstand. Noch vor dem Wechsel erhöhten die spielstarken Gäste auf 0:4. Im zweiten Durchgang gelang Björn Rugel immerhin noch der Ehrentreffer zum schlussendlichen 1:5 Endstand.

Am Samstag spielten zudem erstmals die Damen des SV Niederhof auf dem Sportplatz in Binzgen und machten mit ihrer starken Vorstellung und ihrem 4:0 Sieg gegen den SV Waldhaus vor toller Kullisse ordentlich Werbung für den Frauenfussball. Die Treffer für das Team von Ralf Lauber erzielten Anna Butowski (2), Jil Lehnen und Lena Metzler.

weitere Bilder vom Spiel der Damen sind hier zu finden.

 

 


Damen Bezirksliga Ost:

SG ESV Waldshut-Eschbach – SV Niederhof 1:2 (0:0)

Nach einer guten Trainingswoche und gutem Trainingsbesuch wollten wir das nächste Auswärtsspiel in Eschbach gegen die SG ESV Waldshut-Eschbach gewinnen. Das dies nicht leicht wird waren wir uns im Vorfeld bewusst, aber das es so schwer werden würde, hätte wohl keiner gedacht.

Wir waren von Beginn an die besser spielende Mannschaft und hatten einige gute Möglichkeiten, die wir leider nicht nutzen konnten. Etwas langsam im Aufbauspiel und mit mehreren Fehlpässen taten wir uns sehr schwer. So stand es zur Halbzeit 0:0.

Mit schnellerem Aufbauspiel und genaueren Pässen kamen wir gut in die zweite Hälfte, und es war nur eine Frage der Zeit wann wir das erste Tor erzielen. Meistkommt es dann anders, so auch heute. Bei einem der wenigen Befreiungsaktionen der Heimmannschaft war die Abstimmung und ein Stellungsfehler die Ursache, dass die Heimmädels plötzlich mit 1:0 führten. Es war noch eine halbe Stunde Zeit dieses Ergebnis zu korrigieren. Wir starteten Angriff auf Angriff auf das Tor der Heimelf, doch der Ball wollte und wollte nicht über die Linie. Ging er einmal doch in das Tor so entschied der Schiedsrichter das es kein Tor war. Ebenso bekamen wir einen Handelfmeter nicht zugesprochen. So lief uns dann doch allmählich die Zeit davon. Doch in der 86 min. brachte uns Lena M. mit ihrem Tor wieder in das Spiel. Jetztwussten wir alle, dass wir das Spiel noch gewinnen können. In der 90 min erzielte Sabrina mit ihrem ersten Tor in dieser Saison den Siegtreffer. Er wurde gebührend bejubelt.

Eine überzeugende Leistung der Mädels erbrachte uns diesen verdienten Auswärtssieg. Mit einem Chancenverhältnis von 2 zu 20 Tormöglichkeiten und in der zweiten Halbzeit ein Spiel auf ein Tor war der Sieg mehr als verdient. Über etwas mehr Zuschauer würden wir uns auch sehr freuen.

Nächstes Spiel:

Samstag 12.10.2019 um 16:00 Uhr in Binzgen gegen SV Waldhaus.


„Dritte“ beendet lange Durststrecke mit Auswärtssieg bei DTFV

Eine 100%ige Punkteausbeute an einem Wochenende. Wann hat es das schon mal gegeben.
„Erste“ und „Zweite“ hatten zwar spielfrei – dafür starteten die Damen und die „Dritte“ durch.
Bei bescheidenen Wetterverhältnissen auf dem KuRa in Eschbach lagen Ralf Laubers Mädels bis kurz vor Schluss in Rückstand ehe Lena Metzler und Sabrina Langendorf die Partie in buchstäblich letzter Minute noch drehen konnten.
Nicht minder spannend war es in Wallbach beim Spiel der „Dritten“ gegen DTFV Bad Säckingen. Die Führung von Levent Izgi glichen die Hausherren noch im ersten Durchgang aus. Kurz vor dem Ende erzielte Marco Stohler dann den viel umjubelten Siegtreffer.
Damit fuhr das Team von Frank Christl und Stefan Gerspacher nach fast genau 16 Monaten wieder einmal einen „Dreier“ ein.


Damen Bezirksliga Ost:

SG Dettighofen/Lottstetten – SV Niederhof 1:8 (1:4)

Nach dem Heimsieg gegen die Mädels aus Steina-Schlüchtal ging es am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Dettighofen zur SG Dettighofen-Lottstetten. Mit einem Sieg wollte man weiter vorne mit dabei bleiben. Leider fielen Urlaubs- und Verletzungsbedingt einige Spielerinnen aus, so dass Anna Butowski zu ihrem ersten Einsatz als Backup-Spielerin kam.

Wir kamen gut in die Partie und hatten einige gute Möglichkeiten, welche nichtgenutzt oder von der guten Torhüterin pariert wurden. In der 16. min. war es dannsoweit, Lena Metzler brachte uns mit 0:1 in Führung. Anna konnte kurz darauf auf 0:2 erhöhen. Alles schien gut zu laufen. Doch einen Ball den wir nicht aus dem 16er rausbekamen, landete plötzlich und völlig unerwartet in unserm Tor. Nacheinem Fehlpass im Aufbauspiel konterten uns die Heimmannschaft aus und kamen fast zum Ausgleich. Der Schuss verfehlte aber um ein paar Zentimeter unser Tor. Nach einer kurzen Phase der Unsicherheit gelang Anna durch einen Doppelschlag in 32. und 35. min. wieder die deutliche Führung.

Nach der Halbzeit konnte gleich Lena M. mit ihrem zweiten Tor die Weichen auf den Auswärtssieg stellen. Anna in der 50. min. und Jil in der 65. und 75. min. konnten das Ergebnis noch etwas in die Höhe schrauben. Kurz vor Schluss vergaben wir noch einen Elfmeter.

Das Ergebnis war in dieser Höhe völlig in Ordnung, da wir über das ganze Spiel die bessere Mannschaft auf dem Feld waren.

Nächstes Spiel:

Sonntag 06.10.2019um 12:00 Uhr in Eschbach.


„Zweite“ und „Dritte“ holen keine Punkte

Die „Zweite“ schnuppterte am Samstagabend im Spiel gegen den Titelfavorite aus Luttingen zumindest kurzzeitig an der Sensation. Nach einer starken ersten Halbzeit konnte man die frühe Luttinger Führung mit einem sehenswert herausgespielten Treffer von Niklas Stöcklin ausgleichen. Im zweiten Durchgang schien dann die Puste etwas auszugehen, weshalb der 3:1 Sieg der Gäste am Ende auch voll in Ordnung ging.
Ebenfalls einen starken Gegner hatte die „Dritte“ am Sonntagmorgen mit dem SV Eichsel II zu Gast. So war man am Ende auch ohne nennenswerte Chance und ging mit 0:5 als Verlierer vom Platz.
Die „Erste“ ist erst am Mittwochabend um 19:30 Uhr in Albbruck im Einsatz.


„Erste“ gewinnt Derby gegen die SpVgg Andelsbach mit 5:2

Mit 5:2 konnte die „Erste“ am Samstag das Derby gegen die SpVgg Andelsbach gewinnen. Bereits nach 6 Minuten brachte Roman Kubacki unser Team in Führung. Anschliessend liess man jedoch etwas nach und wurde prompt mit dem Ausgleichstreffer durch einen Foulelfmeter bestraft. In den verbleibenden 60 Spielminuten konnten Konzentration und Einsatzwillen wieder hochgefahren werden. Christian Keller und Christian Grüber sorgten mit ihren beiden sehenswerten Treffern für die hochverdiente 3:1 Pausenführung.
Im zweiten Durchgang sollte die Dominanz der SG noch deutlicher werden. Roman Kubacki und Christian Keller erzielten ihren jeweils zweiten Treffer und man lag mit 5:1 in Führung. Weitere hochkarätige Chancen wurden leider nicht verwertet. In der lezten Spielminute gelang den Gästen der Treffer zum 5:2 Endstand.
Hätte unser Team die Möglichkeiten nur annähernd so konsequent verwertet wie die Gäste, wäre ein noch deutlicheres Ergebnis möglich gewesen. Dennoch eine starke Vorstellung der Tegethoff-Elf, wenn man bedenkt dass noch der eine oder andere Stammspieler wegen Verletzung bzw. Sperre nicht zur Verfügung stand.
Bilder vom Spiel gibts hier und hier (Fupa)

Bereits am Freitag war die „Zweite“ im Einsatz und holte 4 (!) Punkte. Zunächst wurden am Nachmittag vom Sportrichter drei Punkte aus dem Spiel gegen den SV Obersäckingen II zugesprochen, da der Gegner einen Stammspieler der 1. Mannschaft einsetzte. Am Abend dann war man auf dem Dachsberg zu Gast und holte nach einem 1:1 (Torschütze Kevin Lützelschwab) den 4. Punkt.

Die „Dritte“ schnupperte zumindest kurzzeitig auch am ersten Punktgewinn. Sie war am Sonntagmittag bei der neu gegründeten SG Eintracht Wihl/Görwihl II zu Gast. Die frühe Führung der Hausherren konnte mit Stefan Gerspacher der älteste Spieler im Aufgebot ausgleichen, ehe Scott Flum der jüngste Spieler mit seinem ersten Aktivtreffer sogar die zwischenzeitliche Führung erzielen konnte. Leider gingen gegen Ende des Spiels immer mehr die Kräfte aus und so kassierte man am Ende eine 6:2 Niederlage.


Brandneu: Vereinsstatistik aktualisiert…

Auch dieses Jahr hat unser Statistiker Dieter Ruf sämtliche Daten wie Tore, Spiele, Platzierungen zusammengefügt!

Link zu den Statistiken


Schwarzes Wochenende für die Aktiv-Teams…

Viel bitterer als gestern in Dogern kann man ein Spiel eigentlich nicht verlieren. Nach 86 intensiven Minuten bei hochsommerlichen Temperaturen hatte das Spiel eigentlich weder Verlierer noch Sieger verdient. Erst recht nicht durch einen äusserst umstrittenen Handelfmeter wie er dann vom Unparteiischen dem SV Dogern zugesprochen wurde. In den Schlussminuten versuchte unser Team zwar nochmals alles und hätte durchaus auch noch den Ausgleichstreffer erzielen können, aber es sollte an diesem Tage einfach nicht sein.

Nicht besser erging es der „Zweiten“ im Heimspiel gegen den SV Obersäckingen II. Stefan Gerspacher konnte vor dem Wechsel zwar noch den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen, aber die Gäste trafen kurz vor dem Ende zum 1:4 Endstand.

Am Samstag war die „Dritte“ in Schwörstadt zu Gast. Mit engem Kader konnte man das Spiel bis zum Ende offen gestalten. Stefan Ebner gelang der Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 2:1. Kurz vor Schluss trafen die Hausherren zum 3:1 Endstand.


Damen Bezirksligamannschaft 2019/20

damen-2019_v2_ic

Hintere Reihe: Fida Rudigier, Veronica Calvi, Katharina Keller, Valeria Montalbano, Lena Ebner, Ipek Baskan

Mittlere Reihe: Ralf Lauber (Trainer), Jennifer Eckert, Julia Tonne, Jessica Sutter, Sabrina Langendorf, Stefanie Meisch, Julia Albiez (Betreuerin)

Vordere Reihe: Elena Schlipphack, Jil Lehnen, Jasmina Chabbah, Stephanie Weber, Lena Metzler, Aylin Wassmer

damen-2019-dreieck_3_ic


…und schon steht das nächste Wochenende vor der Tür.
Für die Eröffnung ist dieses Mal die „Dritte“ zuständig. Am Samstagmittag ist man in Schwörstadt zu Gast und hofft das Spiel zumindest ähnlich offen gestalten zu können wie die Auftaktpartie gegen den FC Wehr III am vergangenen Sonntag.
Am Sonntag empfängt dann die Reserve in Niederhof den SV Obersäckingen II. Obwohl nach wie vor einige Spieler nicht zur Verfügung stehen, sollen im zweiten Spiel endlich die ersten Punkte her.
Direkt im Anschluss trifft die „Erste“ erstmals in ihrer Geschichte auf den SV Dogern. Obwohl auch die Elf von Trainer Dirk Tegethoff auf den einen oder anderen Spieler verzichten muss, werden die nächsten drei Punkte angestrebt, wenn um 15 Uhr in Dogern der Unparteiische Cihan Öksüz die Partie anpfeifen wird.
Am Montag dürfen sich dann auch unsere älteren Kollegen wieder einmal sportlich betätigen. Im Rahmen der Ü35-Bezirksmeisterschaft trifft man in Erzingen auf die SG Klettgau.
Das Damen-Team des SV Niederhof geniesst derweil das letzte spielfreie Wochenende vor dem offiziellen Rundenauftakt kommende Woche gegen den FC Schlüchttal.
Seid dabei bei den Spielen unserer Teams und feuert die Jungs entsprechend an.


„Erste“ gewinnt mit 5:2 gegen Eintracht Wihl

Endlich den ersten „Dreier“ konnte unsere „Erste“ am Sonntag im Heimspiel gegen Eintracht Wihl einfahren. Christian Keller brachte die SG nach knapp einer halben Stunde in Führung, ehe Roman Kubacki noch vor dem Wechsel auf 2:0 erhöhen konnte. Durch den frühen Anschlusstreffer der Gäste nach dem Wechsel, war die Partie lange Zeit spannend und umkämpft. Erst in den Schlussminuten brachten zwei weitere Kubacki-Treffer sowie ein von Markus Oeschger verwandelter Foulelfmeter unser Team eindeutig auf die Siegerstrasse. Auch der Eintracht gelang in diesen turbulenten Minuten noch ein Treffer und so endete ein unterhaltsames Spiel am Ende mit einem 5:2 Heimsieg.
Fotos zum Spiel sind hier zu finden.

Am Samstagabend gastierte die „Zweite“ in ihrem ersten Saisonspiel in Unteralpfen. Die frühe Führung der Hausherren konnte Jonas Langendorf per Elfmeter ausgleichen und wenig später brachte Kevin Lützelschwab unsere Reserve sogar in Führung. Leider nutzten die Gastgeber in der Folge aber dicke Schnitzer in unserer Hintermannschaft aus und konnten so das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden.

Ähnlich erging es der „Dritten“ am Sonntagmorgen in ihrem Heimspiel gegen den FC Wehr III. Nach einer total verschlafenen Anfangsviertelstunde lag man bereits mit 0:3 in Rückstand, bevor man endlich anfing Fussball zu spielen. Masoud Ahmadi und Stefan Ebner brachten unser Team mit ihren Treffern wieder zurück ins Spiel. Mit einem verschossenen Foulelfmeter, wurde sogar der mögliche Ausgleich noch in der ersten Halbzeit vergeben. Nach dem Wechsel gelang den Gästen per Freistoss das 2:4 – unsere „Dritte“ steckte jedoch nicht auf und konnte durch Treffer von Sinan Örenbag und Levent Izgi zum 4:4 ausgleichen. Besonders bitter war dann ein eigentlich irregulärer Treffer der drei Minuten vor dem Ende das Spiel zu Gunsten für den FC Wehr entscheiden sollte. Der Wehrer Angreifer schubste unseren Verteidiger mit beiden Händen weg, ehe er problemlos zum 4:5 einköpfen konnte. Dem Schiedsrichter war dieses Foulspiel leider entgangen und so stand am Ende trotz tollem Kampf eine bittere Auftaktpleite für unsere Elf.


Vorbereitung der Damenmannschaft

Am 24. Juni und 3. Juli lud die Damenabteilung vom SV Niederhof zu zwei

Sichtungstrainings ein. Diese wurden gut besucht. Der aktuelle Kader
besteht aus 18 Spielerinnen. Weiter Spielerinnen sollen noch folgen, so
dass am Ende ca. 20 – 22 Spielerinnen zur Verfügung stehen könnten.
Es wurden bisher 16 Trainingseinheiten absolviert darunter waren 4
Freundschafsspiele.
Zum Saisonauftakt am 25 Juli spielten wir gegen die
AH-Abteilung von Niederhof/Binzgen. Dann gegen die eine Liga tiefer
spielenden Frauen aus Laufenburg Schweiz und zum ersten Heimspiel
trafen wir auf, die in der Landesliga spielenden Frauen aus Görwihl. Am
Sonntag 01. September fuhren wir nach Mettenberg bei Grafenhausen zu
den im Bezirk Schwarzwald spielenden Frauen welche auch in der
Bezirksliga antreten.
Die Ergebnisse:
SV Niederhof – AH Niederhof/ Binzgen 3:8
SV Laufenburg CH – SV Niederhof 0:11
SV Niederhof – SV Görwihl 9:5
SV Mettenberg – SV Niederhof 2:6
Am Sonntag 08. Sept reisen wir zum Pokalspiel nach Berau. Spielbeginn ist
um 15:00 Uhr.
Am Mittwoch 11. September fahren wir nach Tegernau
und spielen dort gegen die in der Bezirksliga West spielende TUS Kleines
Wiesental. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr
Am Sonntag 22.09 beginnt dann um 12:45 Uhr, mit einem Heimspiel,
unsere Spielrunde gegen die SG Steina-Schlüchttal in der Bezirkligastaffel
Ost. Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen.

„Erste“ bringt 3:0 Führung in Unteralpfen nicht ins Ziel

Keine guten Erinnerungen hatten SG Spieler und Anhänger an den Sportplatz von Unteralpfen. Geriet man dort doch in der Aufstiegssaison vor zwei Jahren mit 5:0 ordentlich unter die Räder. Mit Markus Oeschger und Tim Sutter standen jedoch nur noch ganze zwei Spieler von damals am Samstag in der Startelf.
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase brachte Markus Oeschger unser Team nach knapp einer halben Stunde in Führung. Aushilfs-Keeper Mike Stoll rettete seinem Team im Anschluss mit zwei ganz starken Paraden die Führung in die Halbzeitpause.
Als nach dem Wechsel Mathias Gross und Roman Kubacki schnell die Führung auf 3:0 in die Höhe schrauben konnten, schien die Partie entschieden. Leider brachte man die Gastgeber mit einem dicken Schnitzer in der Hintermannschaft und dem daraus resultierenden Anschlusstreffer eine halbe Stunde vor Ende wieder zurück ins Spiel. Plötzlich geriet die SG-Defensive gehörig ins Schwimmen und der Druck der Hausherren wurde grösser und grösser. Erst recht als sie 15 Minuten vor dem Ende auf 2:3 verkürzen konnten. So kam es wie es kommen musste und wenige Minuten vor dem Ende traf auch der SV Unteralpfen ein drittes Mal und der Endstand von 3:3 war perfekt.
Vor dem Spiel hätte man vermutlich einen Punktgewinn in Unteralpfen unterschrieben – nach einer 3:0 Führung war die Enttäuschung dann allerdings doch durchaus vorhanden.


Saisonauftakt gegen Höchenschwand geht mit 1:2 verloren

Die Gäste aus Höchenschwand/Häusern erwiesen sich als der erwartet schwere Gegner. Vor allem im körperlichen Bereich hatten die Gäste aus dem Dorf am Himmel deutliche Vorteile gegenüber unserer jungen Truppe. Der Gegentreffer nach bereits 13 Minuten kam dann auch nicht komplett unerwartet. In der Folge konnte der Respekt ein wenig abgelegt werden und Lukas Kollnberger gelang mit seinem ersten Treffer für die „Erste“ in der 28. Minute der Ausgleichstreffer. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer – nach einem bitteren Ballverlust im Spielaufbau geriet man nur drei Minuten später wieder in Rückstand.
Im restlichen Verlauf der ersten Halbzeit wurde unser Team immer stärker und drängte auf den erneuten Ausgleichstreffer. Leider reagierte der Höchenschwander Schlussmann jedoch in der einen oder anderen Situation ganz stark und rettete seinem Team die Führung in die Pause.
Nach dem Wechsel konnten beide Teams – vermutlich den sommerlichen Temperaturen geschuldet – nicht mehr ganz an die Schlagzahl vom ersten Durchgang anknüpfen. Mike Stoll, der den urlaubenden Julian Merz im SG-Tor vertrat, hielt sein Team mit der einen oder anderen Parade im Spiel und so blieb es spannend bis zum Schluss. Die eine oder andere Möglichkeit sprang auch für unser Team heraus, doch es sollte nichts mehr werden mit etwas Zählbarem zum Saisonauftakt. So blieb es am Ende beim nicht unverdienten Sieg der Gäste.
Bilder vom Spiel gibt es hier.


Bittere Last-Minute Pleite im Pokal gegen den SV Obersäckingen



Abseits oder nicht? Der OSV-Torjäger Lamin Kanteh war jedenfalls auf und davon und traf zum 0:1

Nach dem Sieg in der Qualifikationsrunde gegen die Spvgg Andelsbach, war in der nächsten Runde mit dem SV Obersäckingen ein anderes Kaliber zu Gast in Binzgen. Trotz einiger Abwesenheiten zeigte unsere Elf aber auch hier eine starke Vorstellung und war zumindest in der Ersten Hälfte die bessere Mannschaft. Zwar gab es nicht ganz so viele hochkarätige Möglichkeiten wie in der Vorwoche, doch der Führungstreffer wäre auch gegen den OSV ohne Probleme möglich und auch verdient gewesen. Die Hintermannschaft um die beiden ganz starken Innenverteidiger Tim Sutter und Konstantin Schlipphack hatte deutlich mehr zu tun, unterband aber lange Zeit alle Bemühungen der Gästen erfolgreich.
Gegen Ende des Spiels liessen die Kräfte bei unserem Team etwas nach und die Gäste wurden gefährlicher. In der letzten Spielminute kassierte man aus stark abseitsverdächtiger Position den bitteren Gegentreffer zum 0:1 Endstand. Schade, aber auf dieser Leistung lässt sich definitiv aufbauen.
Glückwunsch an den SV Obersäckingen zum Einzug in die nächste Runde.
Bilder vom Spiel gibt es hier


Oliver Zurnieden macht noch 1 Jahr weiter

VS19-20.JPG


SG zieht nach 2:1 Derbysieg in nächste Pokalrunde ein


Matthias Gross trifft hier mit dem Pausenpfiff zum 2:1 Siegtreffer

Von Beginn an konnte die Spvgg Andelsbach unter Druck gesetzt werden und die ersten guten Möglichkeiten liessen nicht lange auf sich warten. Allerdings scheiterte man entweder am glänzend aufgelegten Gästekeeper oder vergab kläglich. Die Quittung kam dann nach gut 20 Minuten, als den Gästen – die bis dato noch ohne Torchance waren – ein Elfmeter zugesprochen wurde und der Spielverlauf mit dem Stand von 0:1 komplett auf den Kopf gestellt war.
Unser Team liess sich davon jedoch nicht wirklich beeindrucken, sondern spielte weiter sehr dominant mit teilweise ansehnlichen Spielzügen. Roman Kubacki nutzte in der 43. Minute eine seiner Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer und es sollte noch besser kommen. Nach einem Freistoss von Markus Oeschger war Matthias Gross zur Stelle und verwertete den Abpraller mit dem Pausenpfiff zur verdienten 2:1 Führung.
Nach dem Wechsel war man zwar nicht mehr ganz so dominant wie im ersten Durchgang, die Möglichkeiten die Führung weiter auszubauen waren aber dennoch zur Genüge vorhanden. Trotz des engen Spielstands hatte man eigentlich nie das Gefühl, dass der Einzug in die nächste Pokalrunde noch in Gefahr geraten könnte….bis zur 80. Minute, als Konstantin Schlipphack der Ball im Rutschen an den Oberarm sprang und der Unparteiische erneut auf Strafstoss für die Spvgg Andelsbach entschied. Glücklicherweise parierte Schlussmann Julian Merz mit einer starken Parade den Schuss von Fabian Goering und rettete sein Team somit vor der möglichen Verlängerung.
Die trotz Dauerregen zahlreich erschienenen Zuschauer sahen ein packendes und – auf Grund der äusserst fahrlässigen Chancenverwertung unseres Teams – bis zum Schluss spannendes Derby. Unser neu formiertes Team zeigte gute Ansätze und freut sich in der nächsten Runde nun auf den SV Obersäckingen, den man am Sonntag erneut um 15 Uhr in Binzgen begrüssen darf.


SG-Teams bereits mitten in der Vorbereitung


Seit zwei Wochen befindet sich die „Erste“ wieder im Training. Neben der einen oder anderen Trainingseinheit in Niederhof bzw. Binzgen stand auch ein dreitägiges Trainingslager in Todtmoos incl. Testspiel gegen die Heimmannschaft (4:3 Sieg) auf dem Programm. Seit einer Woche trainieren auch „Zweite“ und „Dritte“ wieder und die ersten Spiele stehen auch dort bereits vor der Tür.
Mit folgenden Neuzugängen bestreiten die Aktiven das neue Spieljahr: (im Bild vorne von links) Christian Wollmann, Marvin Lauber, Steven Völker, Lukas Kollnberger (alle eigene Jugend); (hinten von links:) Dirk Tegethoff (Trainer), Roman Kubacki (2. Mannschaft), Niklas Geiss (eigene Jugend), Tom Langendorf (Jugend SV Hänner). Auf dem Bild fehlen der neue Co-Trainer der „Ersten“ Christian Keller, sowie Scott Flum, Dominik Matt, Fabian Scholle, Joshua Faller, Raphael Szczyrbowski (alle eigene Jugend), Dominique Raufer, Florian Baumgartner (beide SV BW Murg), Paul Schwarzer (zuletzt SV Obersäckingen), Marios Hyka (Griechenland);



Die Losfee hat es gut gemeint und uns im Rahmen der Qualifikation zum Bezirkspokal das interessanteste aller möglichen Spiele beschert. Am Sonntag um 15 Uhr empfangen wir in Binzgen erstmals in einem Pflichtspiel mit unserer „Ersten“ die Kollegen von der Spvgg Andelsbach. Lasst euch dieses Pre-Season-Highligt auf keinen Fall entgehen.
Wir freuen uns auf ein packendes Derby.


„Erste“ bestreitet dreitägiges Trainingslager in Todtmoos



Bei tollen Bedingungen in Todtmoos konnte die „Erste“ am vergangenen Wochenende hoffentlich einen guten Grundstein für die Saison legen. Vielen Dank an den SV Todtmoos 1926 e.V. für das Bereitstellen der Sportanlage und die Möglichkeit des Testspiels. Ausserdem Danke an das Bistro KLIMPERKASTEN für die tolle Gastfreundschaft.